«

»

Chemikalienpolitik und Schadstoffe

Wasch- und Reinigungsmittel Umweltzeichen
Umweltzeichen Chemikalienpolitik und Schadstoffe, REACH

Die Hersteller von Wasch- und Reinigungsmitteln werben seit einigen Jahren mit der Umweltfreundlichkeit ihrer Produkte durch verschiedene Hinweise auf der Verpackung. Mit ihnen soll eine spezielle Umweltverträglichkeit des Produkts oder einzelner Inhaltsstoffe symbolisiert werden.

Umweltzeichen Blauer Engel und Euro-Blume

Neben dem klassischen "Umweltengel" (weiß in blauem Kreis), der nur in Zusammenhang mit einer konkreten Begründung für einzelne Produktgruppen verwendet werden darf ("UMWELTZEICHEN WEIL…"), und dem europäischen Umweltzeichen, der Euroblume, sind so in letzter Zeit eine ganze Reihe weiterer firmeneigener Symbole entstanden, die einen offensichtlich ähnlichen Zweck verfolgen.

Im Unterschied zum echten UMWELTZEICHEN sind diese Symbole jedoch nur firmeninterne "Logos", die ohne Beteiligung der Öffentlichkeit und meist ohne tatsächliche umweltspezifische Prüfung des Produkts nur zum Zwecke der Werbung "verliehen" werden.

Für den Verbraucher geben somit nur das deutsche und das europäische UMWELTZEICHEN Aufschluss darüber, welche Erzeugnisse weniger umweltbelastend sind als andere. Denn die Kriterien, die ein Produkt erfüllen muss, um den "blauen Engel" zu erhalten, sind öffentlich und beim "Deutschen Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V." einzusehen. Die Anforderungen, die Umweltzeichen-Produkte einhalten müssen, werden von einer unabhängigen Jury festgelegt. Die Vergabe des UMWELTZEICHENS erfolgt dabei für maximal drei Jahre. Eine regelmäßige Aktualisierung der Anforderungen an die Produkte garantiert, dass auch wirklich nur die aus Umweltsicht besten Produkte ausgezeichnet werden. Eine missbräuchliche Verwendung des Umweltzeichens ist wettbewerbsrechtlich unzulässig.

Zunehmend wird auch auf dem deutschen Markt das europäische Umweltzeichen eine Rolle spielen, die sogenannte "Euroblume". Die Vergabe dieses Umweltzeichens erfolgt ebenfalls durch neutrale staatliche Gremien und nach eindeutigen, wissenschaftlich begründeten Kriterien. Die UMWELTZEICHEN "Blauer Engel" und "Euroblume" bieten dem Verbraucher somit die größtmögliche Sicherheit, sich für das umweltverträglichere Produkt zu entscheiden!

Verbraucher können hier eine Menge für die Umwelt tun, wenn sie Produkte auswählen, die nachweislich die geringeren Umweltbelastungen verursachen.

Der blaue Engel

Das deutsche Umweltzeichen wurde 1977 von den für Umweltschutz zuständigen Ministern des Bundes und der Länder geschaffen. Mit dem "Blauen Engel" können solche Produkte gekennzeichnet werden, die im Vergleich zu anderen Produkten mit dem selben Gebrauchszweck – also relativ gesehen – als besonders umweltfreundlich bezeichnet werden können. Um den Verbrauch an Waschmitteln zu reduzieren und deren sachgerechten Einsatz entsprechend den verschiedenen Wäschearten zu fördern, hat die Jury Umweltzeichen die Vergabegrundlage für das Umweltzeichen "Waschmittel" (RAL-ZU 70) beschlossen.

Ab 1991 konnte das deutsche Umweltzeichen zunächst nur für umweltschonende Waschmittel im Baukasten-System vergeben werden. Seit 1997 können auch andere hochkonzentrierte sowie auf die Wasserhärte und/oder die Wäschearten abgestimmte Textilwaschmittel dieses Umweltzeichen erhalten.

Quelle: umweltbundesamt